Folgen Sie uns auf XING
Personal im Fokus

 
 

Jobbörse

News

22.05.2015 20:04
Betriebliche Arbeitsbedingungen im Nachhinein ändern - so geht's!
So manchen Arbeitnehmer ist der ?Status Quo? lieb und teuer. Das macht es manchmal so schwer, Arbeitsbedingungen zu ändern. Widerstände sind vorprogrammiert. Aber auch wenn Sie schon Arbeitsverträge abgeschlossen haben, bei denen Sie möglicherweise auf eine Flexibilisierung mehr oder weniger unfreiwillig verzichtet haben, ist noch nicht alles verloren.
weiterlesen
09.04.2015 07:43
ASR V3a.2: Neue Anforderungen für die barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten
Vor zweieinhalb Jahren kam die ASR V3a.2 ?Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten? als neue Technische Regel heraus. Im Gegensatz zu anderen ASR existierte zu ihr keine alte Arbeitsstätten-Regel. Zwischen den ASR gibt es aber naturgemäß jede Menge Querbezüge, und so ist im letzten Monat die dritte Änderung der ASR V3a.2 mit ergänzenden Anforderungen erschienen ? diesmal zur ASR A1.6 und zur ASR A4.4.
weiterlesen
09.04.2015 07:41
Datenschutz-Urteil: Firma darf bildlich auch mit Ex-Mitarbeiter werben
Mitarbeiterbilder dürfen nur mit Einwilligung des Mitarbeiters auf der Homepage eines Unternehmens eingesetzt werden. Zieht der Mitarbeiter die Einwilligung zurück, etwa beim Ausscheiden aus dem Unternehmen, ist das Bild wieder zu entfernen. Ganz so einfach ist die Sache aber nicht immer, wie ein aktuelles Urteil des Bundesarbeitsgerichts zeigt (BAG, Aktenzeichen 8 AZR 1011/13).
weiterlesen
19.03.2015 13:44
DSB: So umgehen Sie 7 typische Fettnäpfchen
Wenn Sie Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter nachgehen, ist diese häufig mit besonderer Verantwortung verbunden. Sie werden als ?der? Experte für Datenschutz wahrgenommen, genießen Vertrauen und fungieren als Vorbild in Sachen Datenschutz. Doch der Arbeitsalltag bringt es mit sich, dass überall kleinere und größere Fettnäpfchen darauf warten, dass jemand hineintritt. Bei Ihrem oft stressigen Job kann Ihnen das sicherlich auch passieren. Doch das muss nicht sein. Erkennen Sie die Fettnäpfchen rechtzeitig und gehen Sie ihnen aus dem Weg.
weiterlesen

Bleiben Sie mit unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter Personal und Entgeltabrechnung ab sofort auf dem Laufenden.


Datenschutz-Hinweis
(Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen)


Die besten Dienstleister der Personalbranche stehen fest!

PERSONAL IM FOKUS und ServiceValue haben auf der Personal2015 Nord den Award „HR-SUPPORTER 2015“ verliehen.

Bonn, 7.5.2015 – Am Donnerstag auf der Fachmesse für Personalmanagement Personal2015 Nord hat das Bonner Fachmagazin PERSONAL IM FOKUS in Zusammenarbeit mit dem Analyse‐ und Beratungsunternehmen ServiceValue aus Köln erstmals den HR‐Supporter-Award 2015 an die Gewinner des Rankings verliehen. Ausgezeichnet wurden die besten Dienstleistungsunternehmen für die Personaler.

Hier geht´s zur Pressemeldung: www.personal-im-fokus.de/Pressemeldung_HRSupporter2015.pdf

mehr Info



Das Magazin

PERSONAL IM FOKUS
Einblicke und Impulse für eine erfolgreiche HR-Arbeit

PERSONAL IM FOKUS ist leichtverständlich geschrieben, praxisnah und prägnant. Und immer auf den Punkt. Die Zeit ist knapp und Fachchinesisch sollen lieber andere publizieren.

PERSONAL IM FOKUS

… bietet Einblicke und Impulse für eine erfolgreiche HR-Arbeit und unterstützt tatkräftig Personaler und Personalverantwortliche bei ihrer täglichen Arbeit
   
… bietet mit jeder Ausgabe einen Blick hinter die Kulissen anderer Personalabteilungen, denn bei uns  kommen die Verantwortlichen der HR-Arbeit zu Wort
   
…-Testleser bestätigen uns: Endlich eine klare verständliche Sprache mit echten Tipps und News aus der Praxis für die Praxis.
   
… gewährt seinen Abonnenten 10 % Rabatt für alle Veranstaltungen von


Hochschulmarketing
Machen Sie Fachkräfte mit innovativen Ideen auf sich aufmerksam

Weitere Themen im Heft

These im Fokus – Sind deutsche Unternehmen Betriebe der ungenutzten Ideen?
Psychische Belastungen: Wie Sie Belastungen Ihrer Mitarbeiter frühzeitig erkennen.
E-Learning: Nutzen Sie die Vorteile.
Outsourcing: Die arbeitsrechtlichen Aspekte im Überblick.
Die Scrum-Methode: Wie Sie Projekte erfolgreicher abschließen.

zum Probe-Abo



Unternehmen in Deutschland: Betriebe der ungenutzten Ideen?
Was haben Qualitätszirkel, Kaizen und der neue Chef von Air Berlin gemeinsam? Sie alle nutzen das wertvolle Know-how und die Ideen ihrer Mitarbeiter, um wie einst die „asiatischen Tigerstaaten“ leistungsfähig und innovativ zu bleiben. Oder wie im aktuellen Fall des in Schwierigkeiten geratenen Billigfliegers wieder aus den roten Zahlen zu kommen. Frei nach dem Motto: „Warum fragen wir nicht einfach unsere Mitarbeiter?“, stellte der neue Air Berlin-Vorstand Stefan Pichler zum Amtseintritt im Februar kurzerhand knallrote Kästen auf, mit der Aufschrift: „Ich freue mich über jedes Feedback.“ So verschaffte er sich schnell und preiswert einen Überblick über das, was im Unternehmen gut oder schlecht läuft. Wie nutzen die restlichen deutschen Betriebe das Wissen und den Ideenreichtum ihrer Belegschaft? Oder hören wir lieber teuer auf externe Berater als kostengünstig auf unsere eigenen Mitarbeiter?

Sagen Sie uns Ihre Meinung



Betriebliches Gesundheitsmanagement
Die Unfallversicherung Bund und Bahn hat einen Leitfaden für Personalverantwortliche und deren Unternehmen entwickelt, der dabei helfen soll, den richtigen Weg in Richtung Gesundheit im Betrieb zu finden. In GESUNDHEIT IM FOKUS zeigt Ihnen die Unfallversicherung, wie Sie in 6 Schritten zu einer erfolgreichen Einführung und Umsetzung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements gelangen.

Hier geht´s zum Download

Lebensfreude der Mitarbeiter steigern

Stets neue Herausforderungen gehören zum Alltag eines jeden Arbeitsnehmers. Immer auf alles vorbereitet sein und ständiges Weiterbilden sind nicht mehr wegzudenken. Rahmenbedingungen können dabei das Wohlbefinden jedes Mitarbeiters steigern. Lesen Sie in GESUNDHEIT IM FOKUS, wie Sie Ihre Mitarbeiter zu mehr Motivation antreiben und wie die Leistungsstärke Ihrer Mitarbeiter steigt.

Hier geht´s zum Download



Bekommen Sie einen Eindruck von der aktuellen Ausgabe und blättern Sie sich durchs Heft.

Machen Sie jetzt eine Leseprobe!