Folgen Sie uns auf XING
Personal im Fokus

 
 

Jobbörse

News

03.08.2015 12:30
Gesetzliche Aufbewahrungsfristen von Akten und Möglichkeiten der Vernichtung
Unternehmerinnen und Unternehmer sind gesetzlich verpflichtet, kaufmännische Unterlagen aufzubewahren. Das ist im Handelsgesetzbuch in den Paragrafen 238 und 257 festgelegt. Außerdem regelt die Abgabenordnung in Paragraf 147 die Aufbewahrungsfristen für kaufmännische Dokumente.
weiterlesen
30.07.2015 22:49
"Letter of Intent" kann Arbeitsvertragsschluss sein
Das sogenannte ?faktische Arbeitsverhältnis? wurde von der Rechtsprechung entwickelt, um die Schwierigkeiten bei der Rückabwicklung angefochtener oder nichtiger Arbeitsverträge zu mildern. Der Arbeitnehmer hat seine Arbeitsleistung bereits erbracht. Der dafür gezahlte Lohn soll ihm deshalb nachträglich nicht genommen werden können.
weiterlesen
24.07.2015 03:47
Vorsicht bei Vertragsstrafen. Machen Sie als Arbeitgeber nicht diesen Fehler!
Eine Leserin schrieb: ?Wir haben in unsere Arbeitsverträge eine Vertragsstrafenregelung aufgenommen. Egal, in welcher Form ein Arbeitnehmer gegen seinen Arbeitsvertrag verstößt ? es werden immer mindestens 2 Monatsgehälter fällig. Nun haben wir gelesen, dass diese Regelung unwirksam sein könnte. Stimmt das??
weiterlesen
22.07.2015 14:02
Die Macht der amerikanischen Notenbank FED ? Auswirkungen der bevorstehen Leitzinserhöhung
Wir wirkt sich die bevorstehende Leitzinserhöhung aus und welche Macht gewinnt die amerikanische Notenbank FED dadurch?
weiterlesen

Bleiben Sie mit unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter Personal und Entgeltabrechnung ab sofort auf dem Laufenden.


Datenschutz-Hinweis
(Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen)


Dieses Jahr fanden bereits zwei der großen Messen für Personalmanagement statt und lockten zahlreiche Besucher und Aussteller nach Hamburg und Stuttgart. Damit diese auch immer auf dem aktuellsten Stand der Geschehnisse rund um die Messen waren, hat PERSONAL IM FOKUS in diesem Jahr die Messe-Journale für beide Messen gestaltet und mit den wichtigsten und brandneuesten Informationen gefüllt! Jeder Besucher wusste an den insgesamt 4 Messetagen über die Highlights  des Vortages Bescheid und was noch alles passieren wird.

Falls Sie es aus irgendeinem Grund verpasst haben sollten an einer der Messen teilzunehmen, seien Sie nicht enttäuscht! Damit nicht nur die Besucher vor Ort, sondern auch Sie Ihre Neugierde stillen können, haben wir die verschiedenen Ausgaben der Messe-Journale hier vorbereitet.

Machen Sie sich selbst ein Bild!

Personal Nord daily
06.05.2015
Personal Nord daily
07.05.2015
Personal Süd daily
19.05.2015
Personal Süd daily
20.05.2015


Die besten Dienstleister der Personalbranche stehen fest!

PERSONAL IM FOKUS und ServiceValue haben auf der Personal2015 Nord den Award „HR-SUPPORTER 2015“ verliehen.

Bonn, 7.5.2015 – Am Donnerstag auf der Fachmesse für Personalmanagement Personal2015 Nord hat das Bonner Fachmagazin PERSONAL IM FOKUS in Zusammenarbeit mit dem Analyse‐ und Beratungsunternehmen ServiceValue aus Köln erstmals den HR‐Supporter-Award 2015 an die Gewinner des Rankings verliehen. Ausgezeichnet wurden die besten Dienstleistungsunternehmen für die Personaler.

Hier geht´s zur Pressemeldung: www.personal-im-fokus.de/Pressemeldung_HRSupporter2015.pdf

mehr Info



Das Magazin

PERSONAL IM FOKUS
Einblicke und Impulse für eine erfolgreiche HR-Arbeit

PERSONAL IM FOKUS ist leichtverständlich geschrieben, praxisnah und prägnant. Und immer auf den Punkt. Die Zeit ist knapp und Fachchinesisch sollen lieber andere publizieren.

PERSONAL IM FOKUS

… bietet Einblicke und Impulse für eine erfolgreiche HR-Arbeit und unterstützt tatkräftig Personaler und Personalverantwortliche bei ihrer täglichen Arbeit
   
… bietet mit jeder Ausgabe einen Blick hinter die Kulissen anderer Personalabteilungen, denn bei uns  kommen die Verantwortlichen der HR-Arbeit zu Wort
   
…-Testleser bestätigen uns: Endlich eine klare verständliche Sprache mit echten Tipps und News aus der Praxis für die Praxis.
   
… gewährt seinen Abonnenten 10 % Rabatt für alle Veranstaltungen von


Stellenanzeigen
Vermitteln Sie Ihren Bewerbern einen positiven ersten Eindruck Ihres Unternehmens

Weitere Themen im Heft

These im Fokus – Haben wir zu viele Bullshitjobs in Deutschland?
Ausbildungsjahr 2015: Wie Sie Ihren neuen Auszubildenden einen unvergesslichen Start bereiten können.
Zeiterfassung: Wie Sie Ihrer Dokumentationspflicht mit Hilfe von Softwarelösungsanbietern nachkommen können.
BGM: Wie Sie Ihre Mitarbeiter fit halten können.
Kritikgespräche: 5 Tipps zur konstruktiven Gesprächsführung.

zum Probe-Abo



„Bullshitjobs“ – Haben wir zu viele sinnlose Tätigkeiten
Obwohl immer mehr Jobs von Maschinen ausgeführt werden, sind sinnlose Jobs auf dem Vormarsch. Das behauptet der Anthropologe David Graeber. Seiner Meinung nach gibt es zu viele Arbeitsplätze, die nicht produktiv sind und daher eigentlich überflüssig und wirtschaftlich gesehen reine Verschwendung sind („Bullshitjobs“). In seinem Buch „The Democracy Project“ stellt der Vordenker der „Occupy Wall Street“- Bewegung fest, dass fast 1/4 aller amerikanischen Erwerbstätigen mit Überwachungsarbeiten beschäftigt ist, z. B. in dem sie Kollegen kontrollieren oder sonst dafür sorgen, dass die Mitarbeiter keinen Blödsinn machen. Zu den Bullshitjobs zählt er neben Bereichen wie Telemarketing, Gesundheitsadministration oder Public Relations auch das Personalwesen. Wie stellen Führungskräfte sicher, dass eine Tätigkeit immer Sinn macht und so Mitarbeiter motiviert und gesund bleiben?

Sagen Sie uns Ihre Meinung



Stellenanzeigen
Ein erster wichtiger Berührungspunkt mit Ihren zukünftigen Talenten ist die Stellenanzeige – egal ob in Print oder Online. Sie ist eine Visitenkarte, damit Ihre Bewerber einen ersten positiven Eindruck Ihres Unternehmens vermittelt. In PERSONAL IM FOKUS können Sie nachlesen, wie Sie Ihre Stellenanzeige gestalten sollten und was der beste Inhalt ist, um möglichst viele Bewerber von Ihren speziellen Unternehmenswerten zu überzeugen.

Hier geht´s zum Download

Bildungscontrolling
Wenn es Ihnen nicht mehr ausreicht, dass Ihre Mitarbeiter zwar „sehr zufrieden“ mit ihren Seminaren sind, diese jedoch keinen betrieblichen Nutzen bringen, wird es Zeit für ein Bildungscontrolling. Im Bildungsbereich heißt das konkret: Sie erstellen eine Kosten-Nutzen-Rechnung für Ihre Weiterbildungsmaßnahmen. PERSONAL IM FOKUS zeigt Ihnen, wie ein Musterauftrag für eine auf strategische Ziele basierte Weiterbildungsmaßnahme erstellen kann.

Hier geht´s zum Download



Bekommen Sie einen Eindruck von der aktuellen Ausgabe und blättern Sie sich durchs Heft.

Machen Sie jetzt eine Leseprobe!